© Claudia-Maria Behling

Nirgendwo anders gilt das Credo „Leben und Lebenlassen“ mehr als im Prater. Begleiten Sie mich auf einer Zeitreise durch den Prater von seinen Anfängen bis heute und erleben den Charme dieses einzigartigen Mikrokosmos.

Guide

Claudia-Maria Behling

Claudia-Maria Behling / Der Prater

Wienerinnen und Wiener benutzen den Prater seit seiner „Gründung“ zur Erholung. Nur hier kann man dem Alltag zeitweilig entfliehen.

In dieser Parallelwelt kann jeder und jede, unabhängig von Alter, Beruf und finanziellem Background, den Prater seinen/ihren Interessen entsprechend erleben. Als Anrainerin, die seit ihrer Geburt neben dem Prater wohnt, ist genau das das Faszinierende. Alle Aktivitäten – sei es im grünen Prater, im wilden Prater oder im Wurstlprater – stehen gleichberechtigt nebeneinander.  Familien, Spitzensportler, Wohnungslose, Halbstarke und viele mehr, sie alle sind willkommen.

Daher ist eine Definition des Praters unmöglich, ist er doch Wald, Park und Vergnügspark zugleich. Prater muss man einfach spüren.